• 022.jpg
  • 015.jpg
  • 018.jpg
  • 002.jpg
  • 004.jpg
  • 020.jpg
  • 007.jpg
  • 010.jpg
  • 024.jpg
  • 019.jpg
  • 016.jpg
  • 014.jpg
  • 023.jpg
  • 001.jpg
  • 008.jpg
  • 013.jpg
  • 005.jpg
  • 003.jpg
  • 011.jpg
  • 012.jpg

Die Modellfluggruppe wird 50 Jahre - Große Flugshow im August

Zwischen Tradition und Moderne:

50 Jahre Modellfluggruppe Goldener Grund e.V in Kirberg

Ein wenig Vereinsgeschichte und die Ankündigung zur großen Jubiläums-Flugshow am 12. und 13. August 2017

Außerdem: Anmeldung und Informationen für Gastpiloten

 

 

Wir schreiben das Jahr 1967. Ganze 50 Jahre ist es nun her, als sich eine kleine Gruppe von Flugzeugenthusiasten zusammenfand, um ihren Spaß am Modellbau sowie das Interesse an Flugzeugen zusammen ausleben zu können. Aus ein paar Balsabrettchen wurde in mühevoller Kleinstarbeit nach etlichen Wochen ein komplettes Modellflugzeug hergestellt. Anfangs noch als ungesteuerte Freiflugmodelle ausgelegt, gab es schon bald erste professionelle Funkfernsteueranlagen, wodurch das Hobby immer mehr Anklang fand.

Schnell erweiterte sich der kleine Kreis und der Wunsch nach einem eigenen festen Fluggelände entstand. Anfangs wurde noch in Niederselters auf einer kleinen Wiese geflogen, bis man auf den Römberg in Hünfelden-Kirberg aufmerksam wurde, welcher kurz nach Gründung dann auch der vereinseigene Flugplatz wurde und bis heute nicht ohne Grund als „Oase des Modellflugs“ bezeichnet wird.

Im laufe der Zeit entstanden mehr Sparten des Modellflugs, das Hobby wurde immer vielfältiger. Vom Hubschrauber über Segelflug, Motorflug bis hin zum Fallschirmspringen konnte alles auf dem Gelände der Modellfluggruppe betrieben werden. Auch die Vereinsmitglieder der Modellfluggruppe Goldener Grund waren sehr aktiv. Sogar Flugshows in Panama, Japan und den USA wurden mehrmals mit eigenen Modellen und einem enormen logistischen Aufwand besucht.

Schon bald fanden in Kirberg erste gut besuchte deutsche und internationale Meisterschaften statt, welche seit dem fast jährlich in wechselnden Sparten auf dem Modellfluggelände ausgetragen wurden. Auch die Jugendarbeit nahm immer weiter zu, so träumte doch jeder kleine Junge einmal von einem eigenen Flugzeug. In Kirberg, durch vereinseigene Modelle, mit denen Jugendliche unter Anleitung erste Erfahrungen sammeln können, kein Problem. Nicht nur wegen der tollen Jugendförderung in der Modellfluggruppe wurden etliche Endrunden der deutschen Jugendmeisterschaft in Kirberg ausgetragen.

 

Seit mittlerweile 47 Jahren erfreuen sich die inzwischen 137 Mitglieder der Modellfluggruppe, davon 22 Jugendliche unter 18 Jahren, an ihren jährlichen Flugtagen, welche immer Anfang August auf dem Modellfluggelände stattfinden. Am ganzen Wochenende können sich groß und klein an den Modellen und deren manntragenden Vorbildern erfreuen. So sind die allseits bekannten „Eichhörner“ mit ihrem Kunstflugprogramm seit Jahren fester Bestandteil des Kirberger Flugtags.

Zum 50 Jährigen Jubiläum gibt es dieses Jahr am 12. und 13. August deshalb eine ganz besondere Show. Es wird ein breites Spektrum des Hobbys vertreten sein, von einfachen Anfängermodellen über zulassungspflichtige Großmodelle bis hin zu Überflügen von originalen Flugzeugen. Auch die Nachtflugshow am Samstagabend ist seit vielen Jahren ein faszinierend anzusehendes Spektakel. Gerade dort zeigt sich die Entwicklung der letzten Jahre deutlich sichtbar, wurden die Modelle anfangs mit nur drei kleinen Glühbirnen beleuchtet, sorgen heute moderne LEDs und Feuerwerk für ein buntes Farbenspiel am Nachthimmel über Kirberg.

 

In Facebook haben wir in diesem Jahr eine kleine Abstimmung veröffentlicht

In dieser kann über die Wahl unseres Plakates abgestimmt werden, außerdem bestehen Gewinnchancen auf einen Hubschrauberrundflug sowie freien Eintritt (bzw. Verzehr-Gutscheine für Gastpiloten).

Weitere Informationen in unserem entsprechenden Facebook-Beitrag.

 

Die zur Auswahl stehenden Plakate:

#1 North American T-28, blau (Foto: Sven Vollert)
#2 Boeing Stearman, gelb (Foto: D. Müller)
#3 Focke Wulf Stieglitz, rot-weiß (Foto: E. Deis)

 

nr1

nr2

nr3