• 011.jpg
  • 015.jpg
  • 012.jpg
  • 005.jpg
  • 020.jpg
  • 018.jpg
  • 022.jpg
  • 004.jpg
  • 007.jpg
  • 013.jpg
  • 023.jpg
  • 010.jpg
  • 002.jpg
  • 006.jpg
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 014.jpg
  • 001.jpg
  • 003.jpg
  • 016.jpg

Jugendlager in Kirberg 2013

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Modellfluggruppe Goldener Grund e.V. aus Hünfelden-Kirberg wieder ihr alljährliches Jugendlager. Hierzu trafen sich 24 Jugendliche aller Altersstufen, vom 28.06. bis 30.06.2013 auf dem Römberg, wo das Vereinsgelände der MFG-Kirberg liegt.

Mit dabei waren natürlich auch wieder Jugendliche der befreundeten Vereine FSM Limburg und MFC Schinderhannes. Obwohl die Wetterprognosen für dieses Wochenende sehr durchwachsen waren beschlossen wir dieses Highlight für die Jugendlichen zu veranstalten. Im Laufe des  Freitagnachmittag kamen dann alle zusammen. Nach und nach entstand eine beachtliche Zeltstadt. Beim Aufbau des Gemeinschaftszeltes und dem aufstellen der Tische und Bänke durften alle mithelfen. Nach getaner Arbeit konnten die Jugendlichen  bis zum gemeinsamen Pizzaessen schon mal ein paar Runden fliegen. Bei Einbruch der Dunkelheit holten die fortgeschrittenen Jugendlichen ihre beleuchteten Flugmodelle und demonstrierten den 'Anfängern' bis weit nach Mitternacht Ihr Können. 

In den frühen Morgenstunden holte uns dann die Wetterprognose ein. Starkregen setzte zwei Zelte von Jugendlichen unter Wasser, so dass am nächsten Morgen erstmal durch die Eltern frische, trockene Kleidung vorbei gebracht werden musste. Selbst Teile von Kirberg waren durch den Regen für mehrere Stunden ohne Strom. Aber zum Glück war der Bäcker, von dem wir die Frühstücksbrötchen bezogen nicht vom Stromausfall betroffen.

Nach dem Frühstück am Samstag verzogen sich dann die Regenwolken. Jedoch blies ein kräftiger Wind, so dass nur die versierten Jungpiloten mit Ihren Modellen vom Boden abhoben. An Langeweile war jedoch nicht zu denken, da noch vor dem Mittagessen der erste Wettbewerb angesetzt war. Hierbei sollten die Jugendlichen, mit einem Stickplane vorgemachte Kunstflugfiguren in der richtigen Reihenfolge zu Papier bringen. Der zweite Wettbewerb am Nachmittag bestand im Bau von flugtauglichen Papierfliegern. Da aufgrund des Windes dieser Wettbewerb kurzfristig ins vollbesetzte Gemeinschaftszelt verlegt werden musste, hatten alle Ihren Spaß, wenn ein Papierflieger, nicht wie gewünscht, quer durchs Zelt flog, sondern sich im Zeltgestänge oder anderweitig verfing.

Zwischendurch sorgten die Jugendlichen selbst für Kurzweil mit Fußball und Drachensteigen. Nach dem gemeinsamen Grillen  gab es dann noch einen Wettbewerbsbogen zum ankreuzen mit allgemeinen Fragen zum Modellbau und zu Sicherheitsfragen im Umgang mit Flugmodellen. Endlich ließ auch der Wind so weit nach, dass bis zum Einbruch der Dunkelheit wieder allgemeines Fliegen angesagt war. Die Nachtflieger unter den Jugendlichen waren wieder bis nach Mitternacht in der Luft.

Nach einer ruhigen Nacht zeigte sich der Sonntag dann von seiner besten Seite. Nur leicht bewölkt und fast windstill. Nach dem Frühstück wurde von allen geflogen was die Akkus her gaben. Nach dem gemeinsamen Verzehr von Hot-Dogs gab es dann die Ergebnisse der drei Wettbewerbe und die Siegerehrungen wurden durchgeführt. Beim anschließenden Abbau des Gemeinschaftszeltes und dem Wiederherstellen des Platzes, haben dann nochmal alle kräftig mit geholfen, bevor das Jugendlager dann leider schon wieder zu Ende ging.

Auf diesem Weg möchte ich mich nochmals bei allen Teilnehmern unseres Jugendlagers für das sportliche und faire Verhalten untereinander bedanken. Ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände, die mich diese drei Tage so toll unterstützt haben. Natürlich auch ein großes Dankeschön an alle Spender, insbesondere dem DMFV.

Michael Mahler

Jugendleiter

Simple Image Gallery Extended