Galaxy, Wolfgang

Schon den dritten Original Nachbau einer Lockheed C-5 Galaxy, hat unser Gründungsmitglied Wolfgang Müller bereits vor vielen Jahren fertiggestellt. Die Pläne für die Modelle im Maßstab 1:18,5 fertigte er mit Hilfe der bekannten Plastikbausätze selbst.

Die Idee eine Galaxy zu bauen, wurde sicherlich bei seiner langjährigen Tätigkeit auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen mit der benachbarten US-Air-Base geboren, hier starteten und landeten diese Großraumtransporter täglich. Fasziniert von diesem Flugzeug ging es ans Werk und die erste Galaxy wurde 1978 fertig.

Leider ist dieses Modell beim Transport zu einer Ausstellung im Frankfurter Flughafen auf der Autobahn zerschellt. Das Transportgestell löste sich vom Autodach, ein nachfolgender LKW erledigte den Rest. Doch Wolfgang ließ sich nicht entmutigen, hat er doch sogleich mit dem Bau der 2. Galaxy begonnen. Mit diesem Modell hat er zahlreiche Flüge absolviert und auch tausende von Zuschauern bei Flugtagen begeistert. Den größten Erfolg erzielte er bei den Quarter-Scale-Championships in Las Vegas USA, als er 1982 diesen Wettbewerb gewinnen konnte. Die Maschine wurde danach verkauft und wird heute noch in Amerika geflogen

Nach einer "Galaxypause" begann er 1985 mit dem Bau der jetzigen Maschine. Innerhalb von 2 Jahren hat er das Modell in ca. 1600 Stunden gebaut. Aus Gewichtsgründen (20kg-Grenze) hing dieses Modell jedoch jahrelang zu Hause an der Garagendecke. Als dann die Zulassung für Modelle über 20 kg Abfluggewicht mit Hilfe des DMFV klar geregelt wurde, hat er nach Abnahme durch das Bundesluftfahrtsamt, die Zulassung für Testflüge auf unserem Fluggelände erhalten. Kaum lag die vorläufige Genehmigung vor, ist der erfolgreiche Erstflug durch seinen Sohn Klaus, am 12.06.1997 gelungen. Nach Abschluß der Testphase konnte die endgültige Genehmigung zum Betrieb erteilt werden. Inzwischen hat seine Galaxy auf vielen Flugtagen und Großverantstaltungen für unvergessliche Flugvorführungen gesorgt.

Die Technischen Daten des Modells:

Typ: Lockheed C-5 Galaxy

Kennung: D-MAC

Spannweite: 3,75 m

Länge: 4,17 m

Gewicht: 36 kg

Antrieb: 4 Super Tigre G 90

pneumatisches Einziehfahrwerk

  • 001Klaus und Wolfgang mit dem Nachwuchs
  • 002Hier sieht man wie stabil das Modell gebaut wurde
  • 003Letzte Beratungen vor dem Erstflug
  • 004Der Start
  • 005Das Heck fast am Boden, hebt die Maschine ab
  • 006Elegant
  • 007Am Himmel ist die Galaxy kaum vom Original zu unterscheiden
  • 008Im Landeanflug schwebt sie herein, ...
  • 009hat die richtige Höhe und Geschwindigkeit.....
  • 010zum aufsetzen, bei etwas Seitenwind...
  • 011ist sie sicher gelandet
  • 012Hier sieht man die Stör- und Landeklappen

Simple Image Gallery Extended