DO X von Michael

Das Original

Die Do X war ein Verkehrsflugschiff, das nach dem Ersten Weltkrieg von den deutschen Dornier-Werken konstruiert und 1929 gebaut wurde. Es wurde von der AG für Dornier-Flugzeuge, einer von der Weimarer Republik/Deutsches Reich gegründeten Kapitalgesellschaft, finanziert. Zu seiner Zeit war es das bei weitem größte Flugzeug der Welt. Der Einsatz der Do X wurde aufgrund noch vorhandener diverser sicherheitsrelevanter Probleme und wegen noch ungenügender Wirtschaftlichkeit, aber auch wegen mangelnder militärischer Eignung von den neuen Machthabern in Deutschland 1933 eingestellt. Es wurden noch zwei Flugzeuge für den Export nach Italien gebaut. Das geplante Nachfolgebaumuster Dornier Do 20 wurde wegen des Beginns des Zweiten Weltkrieges nicht realisiert.

 

Technische Daten der Do X 1a

Besatzung:                                         10–14

Fluggäste:                                           66

Länge:                                                40,10 m

Höhe:                                                 10,10 m

Flügelspannweite:                                48 m

Tragflügelfläche Hauptflügel:                 450 m²

Tragflügelfläche Hilfsflügel:                   30,80 m² (nur bei Siemens-Motoren)

Antrieb:                                              12 V-12-Zylinder-Motoren Curtiss V-1570 Conqueror mit je 470 kW (640 PS)

Gesamtleistung                                   5.640 kW (7.680 PS)

Höchstgeschwindigkeit:                       210 km/h

Reisegeschwindigkeit:                         175 km/h

Landegeschwindigkeit:                        120 km/h

Treibstoffkapazität:                              23.300 l

Flugreichweite:                                   1.700 km (normal)   2.300 km (maximal)

Steigleistung:                                     1.000 m in 14 min

Gipfelhöhe:                                         3.200 m

Leergewicht:                                       28.250 kg

Max. Startgewicht:                              52.000 kg

  • 001Motor Prüfstand
  • 002Flugtag 2014 Kirberg (Fotos 2-13)
  • 003Die Spannweite beträgt 4,80 m
  • 004Abfluggewicht 60 kg
  • 005005
  • 006006
  • 007007
  • 008008
  • 009Das Design "Lufthansa"
  • 010010
  • 011Antrieb 10 Motore/4 takt mit 10ccm
  • 012012
  • 013013
  • 014Der Transportanhänger
  • 015Michael bereit für ein Pressefoto
  • 016Flugtag Donauwörth Air Meet 2014
  • 017Das Original (Fotos 17-24)
  • 018018
  • 019019
  • 020020
  • 021Der Maschinenraum
  • 022022
  • 023Die Pilotenkanzel
  • 024Kabineneinrichtung

Simple Image Gallery Extended